Naturschutzgebiet Gerzkopf mit Schwarzer Lacke
Mein Annaberg MomentAnnaberg-Lungötz Blog
Mein Annaberg Moment
Anfragen & Buchen
Unterkunft finden
Inhalt

Malerisches Naturschutzgebiet Gerzkopf

Höhenbiotop im SalzburgerLand - sagenumwoben und geschützt

Durch urtümliche Landschaften, alte Fichtenwälder und dichte Latschengürtel gelangt der Wanderer auf den Hausberg von Lungötz, den Gerzkopf. Auf dem Weg begegnen uns Moortümpel und Torfmoosteppiche, ein einzigartiges Naturjuwel. Dieser Berg birgt einen intakten Lebensraum für eine außergewöhnliche Tier- und Pflanzenwelt rund um das im SalzburgerLand und österreichweit selten gewordene Hochmoor. Deshalb wurde der Gerzkopf im Jahr 2006 zum Naturschutzgebiet erklärt und in weiterer Folge in das europäische Schutzgebietsnetz nach Flora-Fauna-Habitat-Richtlinde als Natura 2000-Gebiet eingegliedert.

 

Hochmoor begrenzt vom Latschengürtel ©TVB Annaberg-Lungötz
Das Hochmoor als intakter Lebensraum rarer Arten ©TVB Annaberg-Lungötz
Der Gipfel des Gerzkopf ist fast erreicht ©TVB Annaberg-Lungötz
Blick auf den Gosaukamm ©TVB Annaberg-Lungötz

Auf dem Weg zum Gipfelglück

Belohnung nach dem Aufstieg: einzigartiges Panorama auf die Salzburger Berge

Von Lungötz, Neubachtal, geht es über den Klotzenbergweg bis oberhalb des Waldbades. Hier biegt der Wanderer rechts ab über Schlappen zum Vordersbach und weiter durch den Wald. Die Jagdhütte bildet den Eingang zum Naturschutzgebiet, nun führt der Weg vorbei an knorrigen Latschen, Tümpeln und Lacken. Die letzten 50 Meter erfordern noch einmal Kraft, bevor man auf 1728 m Seehöhe den prächtgen Ausblick genießen kann. Der Gosaukamm mit der markanten Bischofsmütze prägt das Panorama Richtung Osten, das Dachsteinmassiv ist ebenso sichtbar, wie die Niederen Tauern. An schönen Tagen erspäht man in den Hohen Tauern den Großglockner, Österreichs höchsten Berg. In weiterer Folge erstreckt sich das 360° Panorama zum Tennengebirge und bis hinaus zum Untersberg vor den Toren Salzburgs.
Seltener Frauenschuh im Naturschutzgebiet Gerzkopf ©TVB Annaberg-Lungötz

Orchideen und Libellen

Einzigartige Flora & Fauna

Orchideen sind Exoten, die in den Alpen nur im Gewächshaus gedeihen? Weit gefehlt, rund 70 Orchideenarten sind in Österreich bekannt. Annaberg-Lungötz in der Wanderregion Dachstein-West hat aufgrund seines geologischen Aufbaus eine besonders große Vielfalt hervorgebracht, es kommen hier fast alle mitteleuropäischen Orchideenarten vor. So entdecken Sie auf Wanderungen je nach Blütezeit wilde Schönheiten, wie das Knabenkraut, den Frauenschuh oder auch das selten gewordene Waldvögelein. Es schwirrt am Gerzkopf! Denn das Moor bieten optimale Bedingungen für Libellen, von denen neun verschiedene Arten am Gerzkopf nachgewiesen wurden. Die "Blutrote Heide" ist durch ihre rote Körperfarbe leicht zu erkennen.
ist das etwa der Schatz der Schwarzen Lacke? ©TVB Annaberg-Lungötz
Martha Dullnig
Sagenhaftes Hochmoor
Einer alten Legende zufolge, ist im Hochmoor "Schwarze Lacke" vor langer Zeit ein goldener Wagen versunken. An manchen Tagen soll noch die Deichsel des Wagens sichtbar werden. Wem es gelingt, den Wagen aus dem Wasser zu ziehen, wird zeitlebens mit Reichtum gesegnet sein. Auch einem Bauern war einst die goldene Deichsel aufgefallen und er wollte den Schatz heben. Da hörte er aber einen anderen Bauern, der nach seinen Schafen schaute. Schnell deckte er die Fundstelle mit Latschen zu, um den Reichtum nicht teilen zu müssen. Als der andere Bauer wieder weg war, wollte er nun den Wagen heben - doch es war keine Spur mehr von ihm zu entdecken ...

Hilfreiche Links für Ihren Wanderurlaub

Das könnte Sie auch interessieren

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken