Dabei sein ist alles: Watersplash in Annaberg

Watersplash: Heißer Ritt über kühles Nass

Was macht eine Krampuspass im Frühling? Sie organisiert den berühmt-berüchtigten Watersplash in Annaberg/Skiregion Dachstein-West pünktlich zum Wintersaisonende! Die Kreilbergpass ist Veranstalter und Gäste wie Einheimische lassen sich diesen heißen Ritt über das kühle Nass in der wahrscheinlich größten Badewanne des Lammertals bei der Donnerkogelbahn in Astauwinkel nicht entgehen.  Worum es genau geht? Wir haben bei Lukas Bergschober, Obmann der Pass, einmal nachgefragt.

Lukas, das wievielte Mal wird der Watersplash mittlerweile veranstaltet?

Da muss ich nachdenken … ich bin mir nicht ganz sicher, aber es müsste wahrscheinlich schon das 15. Mal sein.“

Wie läuft die Veranstaltung grundsätzlich ab?

Die Regeln sind klar: Alle, die mitmachen wollen, müssen über einen kalten Pool surfen. Allerdings wird bei jedem Mal der Anlauf kürzer und die Gefahr, nicht hinüber, sondern direkt hinein ins Nass zu fahren, höher. Dafür gibt es bei jedem Versuch am Start einen Jägermeister zum profilaktischen Aufwärmen. 🙂 Verliert man den Ski im Pool oder fällt man selber rein, ist es vorbei. Nach ungefähr sechs bis sieben Runden steht der Sieger bzw. die Siegerin fest. Es gibt Wertungen für Ski und Snowboard, männlich und weiblich, also vier Kategorien.“

Ist das Becken selbst gemacht?

Ja klar, in diesem Jahr wird es kein Problem mit dem Schnee dafür geben. Wir hatten aber auch schon einmal ein Jahr, indem wir ein paar Lastwagenladungen Schnee herbringen mussten, um das Becken und den Anlauf zu fertigen. In diesem Jahr braucht der Bagger nur ein Podest anschieben und das Loch ausheben. Darüber kommt eine Plane, damit das Wasser auch drin bleibt. Und dann heißt es `Wasser marsch!´

Wie lauten die „Traummaße“ für das „Wellnessbecken“?

Es ist gut 10 x 3,5 Meter groß und gefüllt mit eiskaltem Wasser.“ – Mit einem Grinser fügt Lukas hinzu: „Das hält frisch!“

Ganz ehrlich – wie kalt ist es wirklich?

Also, das Becken ist aus Schnee, das Wasser kommt aus der noch immer winterlichen Lammer – sehr kalt :)“

Welche Voraussetzungen müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Watersplash mitbringen?

Keine Besonderen. Ski- oder Snowboardfahren können wäre halt von Vorteil“, lacht Lukas, „Es sind immer wieder viele, die verkleidet oder maskiert beim Watersplash dabei sind. Das hebt natürlich die Laune bei den Teilnehmern und Zuschauern, ist aber kein Muss. Auch Alterslimit haben wir keines ausgegeben, jüngere bekommen halt am Start natürlich keinen Jägermeister! Auch die Damenwelt ist herzlich eingeladen zum Mitmachen.“

Woher kommen all die wagemutigen Leute?

Natürlich erstmal aus Annaberg-Lungötz. Aber auch aus den Nachbarorten haben wir schon sehr treue Watersplasher. Auch eine lustige Truppe aus Bayern war schon öfter dabei und dann noch Gäste aus den Niederlanden und Großbritannien. Sie sind alle gut drauf, werden patschnass und es macht einen Riesenspaß!“

Und nach dem Contest?

Da wird dann bei der Aftersplashparty ordentlich gefeiert! Bei der Holzerhütte haben wir eine Bar mit Getränken, dazu Musik, der Erlös aus der Veranstaltung kommt der Kreilbergpass zugute.“

Welche Voraussetzungen müssen die Zuschauer mitbringen

Na, viel Durst!“

Einen Rat, den du potenziellen Watersplashern mit auf ihren Ritt geben könntest?

Die Ski oder das Snowboard sollten g´scheit g´wachselt sein. Außerdem tut man sich mit harten Brettln leichter.“

 

Cool über den Pool – so könnt Ihr mitmachen:

  • Am Samstag, 30. März, läuft die Anmeldung bei der Holzerhütte ab ca. 12.00 Uhr.
  • Die Startgebühr beträgt 15 €
  • Der Start ist um 17.30 Uhr
  • Ausgefallenes Outfit ist willkommen, aber kein Muss
  • Wer nicht aktiv mitmachen will, bekommt aber auch als Zuschauer ein tolles Spektakel serviert
  • Vorbeikommen lohnt sich also auf jeden Fall!

Die Ski und Snowboards bekommen noch einmal einen ganz besonderen Einsatz in Annaberg/Skiregion Dachstein-West, bevor sie verstaut werden und einen ganzen Sommer lang vom Carven auf der Piste träumen dürfen … Vielleicht sehen wir uns beim Watersplash in Annaberg, natürlich vorderste Reihe, fußfrei, aber dafür plitschnass!

 

Rating: 5.0/5. Von 6 Abstimmungen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.